Bienenkiller verbieten – Frankreich tut es, wir auch?

Neonicotinoide töten Honigbiene

Neonicotinoide töten Honigbiene

seit vielen Jahren sind Pestizide, die Bienensterben verursachen, verboten. Jetzt will Agrarminister Christian Schmidt die Neonikotinoide wieder auf die Äcker lassen. Für Bayer und BASF ein großes Geschäft, für viele Bienen der sichere Tod.

Unterzeichnen auch Sie den Appell gegen die Bienenkiller. 386.483 Mitbürger haben sich der Petition bereits angeschlossen.

Zur Petition

Was sind Neonikotinoide, und warum sind sie für Bienen so gefährlich?
Neonikotinoide sind Nervengifte, die Pflanzen vor saugenden und beißenden Insekten schützen sollen – zum Beispiel dem Maiszünsler. Die Pestizide können entweder in den Boden eingearbeitet, auf Blätter aufgetragen oder als Beize auf das Saatgut “geklebt” werden. Doch die Pestizide haben eine gravierende Nebenwirkung: Sie töten Bienen. Bienen verlieren Orientierung und Erinnerungsvermögen, so dass sie zum Beispiel ihren Stock nicht wiederfinden. Das Perfide ist: Bienen reagieren auf Neonikotinoide wie Menschen auf Nikotin. Es zieht sie an.


Weiterlesen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.